Success Center

Support

Blockliste

Die Blockliste ist eine Funktion, mit der Sie Befragte herausfiltern können, die nicht per E-Mail und/oder SMS Versand kontaktiert werden sollen. Ein Empfänger, der zu dieser Liste hinzugefügt wird, wird nie mit einer Nachricht vom Befragungsversand Ihres Accounts kontaktiert.

Blockliste

Als Administrator können Sie den Button „Blockliste“ in Ihren Kontoeinstellungen sehen. Wenn Sie kein Administrator sind, werden Sie den Button nicht sehen können.

Wie füge ich Kontakte zu der Blockliste hinzu?

Um Befragte zur dieser Liste hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche „+ Befragte zur Blockliste hinzufügen“. Fügen Sie die E-Mail-Adresse der Person in das Textfeld ein und stellen Sie sicher, dass Sie mehrere Adressen durch entweder Semikolons, Kommas oder Zeilenumbrüche trennen.

Wenn Sie alle gewünschten Adressen zur Account-Blockliste hinzugefügt haben, müssen Sie „Zur Bounce Liste Hinzufügen“ oder „Zur Blockliste Hinzufügen“ auswählen und die Adressen werden automatisch zu dieser hinzugefügt.

Was ist der Unterschied zwischen der Block- und Bounce-Liste?

Der Hauptunterschied ist der Name, in der Funktionalität gibt es keinen Unterschied. Eine Adresse, die zur Bounce-Liste hinzugefügt wird, reagiert genau wie eine Adresse auf der Blockliste. Die zwei Optionen geben Ihnen lediglich die Möglichkeit, Adressen verschieden zu filtern.

Wenn Sie einen E-Mail Versand von Ihrem Account aus durchführen, bei dem Sie die „Opt-Out“ Option mit Link anbieten, werden alle Kontakte, welche auf diesen Link klicken automatisch zur Liste hinzugefügt.

Falls es für Sie relevant ist, einen Überblick darüber zu behalten, wie viele Befragte diese Opt-Out-Funktion wählen, empfehlen wir, die Bounce-Liste als eine separate Liste für die manuell-hinzugefügte Adressen zu nutzen. Die Blockliste hingegen ist dann exklusiv für diejenigen, welche den Opt-Out-Link klicken.

Wie sehen ich Adressen, die zur Blockliste hinzugefügt sind?

Um Adressen einzusehen, die zur Blockliste Ihres Accounts hinzugefügt sind, können Sie herunter scrollen und sehen unterhalb des Textfelds alle Adressen, die zurzeit auf der Liste Ihres Accounts sind.

Wie Sie im Screenshot sehen können, werden Ihnen die E-Mail-Adresse, der Blocktyp und das Datum des Hinzufügens angezeigt. Mit einem Klick auf die Kategorien können Sie Ihre Liste sortieren. Unter Blocktyp sehen Sie, ob die Adresse auf der Bounce- oder Blockliste steht. Wenn Sie nur Adressen in einem bestimmten Ordner sehen möchten, wählen Sie diesen Ordner in der Dropdown-Liste oben aus.

Am unteren Ende des Bildschirms haben Sie die Möglichkeit, eine Adresse von der Liste zu löschen oder in eine Excel-Datei zu exportieren. Um eine Adresse zu löschen, klicken Sie auf das Kästchen links neben der E-Mail-Adresse und dann auf „Löschen“. Die Adresse ist nicht mehr blockiert und wird wieder E-Mails aus Ihrem Versand erhalten.